News Details
31.07.2004 22:15 Kategorie: Einsätze

Brand durch Feuerwerkskörper

Weil unbekannte Personen Feuerwerkskörper in unmittelbarer Nähe eines Bau- und Hobbymarktes in Cham abgebrannt hatten, führte der Geschäftsführer am Samstag, 31.07.2004, ca. 22.15 Uhr, noch einen Kontrollgang um das Gebäude durch.

Dabei stellte er fest, dass mehrere mit Kunststoffabdeckungen geschützte Holzpaletten in Brand geraten waren. Fast gleichzeitig ging bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei der automatische Brandalarm ein. Mit einem Gabelstapler fuhr der beherzte Geschäftsführer die Holzpaletten von der Gebäudefassade weg. Die aufgebotene Feuerwehr Cham konnte in der Folge den Brand rasch eindämmen und löschen. Dank der schnellen Reaktion des Geschäftsführers und dem raschen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Grossbrand verhindert werden. Es entstand Sachschaden in der Höhe von ca. Fr. 5'000.--. Im Einsatz standen 30 Feuerwehrleute der Feuerwehr Cham unter dem Kommando von Kdt Markus Andermatt sowie sechs Mitarbeiter der Zuger Polizei. Aufgrund erster Ermittlungen wurde der Brand durch einen abgefeuerten Feuerwerkskörper verursacht. Weil nicht bekannt ist, wer die Feuerwerkskörper gezündet hat, werden Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, gebeten, sich mit der Zuger Polizei (Tel. 041 728 41 41) in Verbindung zu setzen.

NEWS
17.07.2017

Am Freitag, dem 23. Juli wurde um 16:32 Uhr die Feuerwehr Cham zunächst wegen einem umgestürztem...

23.01.2017