News Details
17.07.2017 20:16

13 Einsätze wegen heftigem Gewitter

Am Freitag, dem 23. Juli wurde um 16:32 Uhr die Feuerwehr Cham zunächst wegen einem umgestürztem Baum an der Knonauerstrasse alarmiert. Aufgrund der heftigen Windböen musste die Feuerwehr schliesslich insgesammt 13 Einsätze bewältigen.

Die Feuerwehr Cham ist mit 22 AdF ausgerückt. Der umgestürzte Baum versperrte die Knonauerstrasse. Er wurde zersägt und beiseite geräumt. Während dieser Arbeit trafen weitere Meldungen in der Einsatzleitzentrale der Feuerwehr Cham ein.

Heruntergerissene Storen, zerstörte Fenster, abgedeckte Dächer, auf die Strassen gewehte Gegenstände sowie weitere umgestürzte Bäume beschäftigten die Chamer Feuerwehr während rund dreieinhalb Stunden. Dabei wurde die Priorität auf das Sperren von Zonen, in welchen Passanten durch herunterfallende Storen oder Ziegeln hätten gefährden können. Dieselbe Massnahme wurde auch bei umsturzgefährdeten Bäumen getätigt. Wo nötig wurden Anwohner über allfällige Gefahren informiert. Wo notwendig, wurden gefährliche Gegenstände entfernt, um Unfällen und Folgeschäden vorzubeugen.

Eine Brandmeldeanlage wurde durch das Unwetter ebenfalls ausgelöst. 

Gemäss SRF Meteo wurde in Cham Windspitzen von 100 Stundenkilometer gemessen.

Insgesamt wurden 13 Einsätze mit 22 Adf und 8 Fahrzeugen bearbeitet.

NEWS
28.10.2017

Am Samstag, den 28. Oktober wurde die Feuerwehr Cham um 02:13 Uhr zu einem Brand im Weiler Bibersee...

23.01.2017